Internetportal für Kinder, Jugendliche, Eltern und Schulen |

Besucher online: 27

kidscat.ch - Familienportal

Familienportal - Familienseite!

Inhalte für Kinder - Kinderseiten!

Kinderportal

Kinder erwarten hier viele tolle Spiele, Quiz, Geschichten, eine Rätselecke und vieles mehr. Eine der besten Kinderseiten im Netz.

Inhalte für Jugendliche!

Jugendportal

Das Jugendportal bietet für Jugendliche eine Einstiegsseite ins Internet mit vielen wertvollen Inhalten.

Jetzt einloggen.

Inhalte für Eltern!

Elternportal

Informationen zum Elternsein, sowie hilfreiche Ratgeber und Notfalladressen sind Basisinhalte dieses viel besuchten Angebotes.

Inhalte für Schüler!

Schülerportal

Das Schülerportal von KIDSCAT Schweiz  verhilft Lernenden zu mehr qualitativen Wissen und zu mehr Freude am Lernen. Viel Spass!

Hilfe/Support - Klick hier!

.

.

Navigation:  • Onlinespiele | • Webmail | • Forum | • Quiz | • Bücher-Ecke

Kinder, Jugendliche, Eltern und Schulen im Netz

|| Home ||

 • SOS-Adressen | • Ratgeber | • Witz-Ecke | • SMS | • BMI | • Ratekrimis | • Webautoren | • Orakel | • Gästebuch |

Bookmark kidscat.ch

Zurück zur Portalseite von KIDSCAT Schweiz!

Home
Auswahl
Jugendportal
Kinderportal
Schülerportal
Elternportal
Bücherecke

 

Kids schreiben Geschichten für KIDSCAT Schweiz

zurück zur Auswahl!

 

Eine Geschichte von Corinne Arnold, 13 Jahre aus Simplon-Dorf, Schweiz

 

Der Zeitungsbericht: Der Elefant!

 

An einem sonnigen Tag in der Gartenstrasse 3, etwa so um 17.00 Uhr, passierte etwas total Komisches. Ein Elefant setzte sich auf ein Auto, das dem Herrn Michael James gehörte. Er merkte es, als er vorhatte, das Auto zu waschen." Ich...ich bekam einen riesen Schreck. Das Auto... das arme Auto, völlig ruiniert, o mein schönes Auto!", sagte Herr James noch völlig geschockt. Das Auto ist wirklich sehr beschädigt. Aber das Unheil ging noch weiter. Noch am selben Tag beschädigte der Elefant mehrere Sachen. Die Leute waren kurz vorm Durchdrehen. Eine Stunde später fällte der Elefant einer alten Dame den Würstchenwagen um und frass die ganzen Würstchen auf.

"Es war alles so schlimm. Es war alles, was ich noch hatte, ich meine, was ich verdiente. O mein Gott, er kam auf mich zu und...und..." Ja, wir sehen schon, der alten Dame geht es nicht gerade gut, sie leidet unter einem schlimmen Trauma. Also schon zum nächsten Unheil. Kaum als der Elefant den Würstchenwagen umgerissen hatte, ging er in die Stadt. Dort riss er ganze Strassenlampen aus und zerstörte sie. Die Leute waren vollkommen schockiert. Auf einmal kam dem Elefant in den Sinn, dass er vielleicht wieder zurück in den Zirkus sollte, und er durchquert den Fluss, der vor dem Zirkus steht. Alles machte er kaputt. Gott sei Dank, dass man ihn nachher so schnell wie möglich einfing. Sonst, oh, was hätte sonst noch passieren können, nicht dran denken, ist fast besser so. Und was sagt der Zirkusdirektor dazu?:" Natürlich werde ich daran etwas bezahlen. Das ist doch selbstverständlich. Dieser Elefant, keine Ahnung, wie der ausbrechen konnte, wir merkten es gar nicht, niemand. Es tut uns wirklich alles wahnsinnig leid. Ich hoffe, dass es in Zukunft nicht mehr passieren wird."

So, das war die brandheisse Story aus Simplon-Dorf.
Bericht: Corinne Arnold        

Ende!